Montag, 13. Oktober 2014

"Alte" Winterräder erneuert

Was ist denn jetzt wieder so spektakulär an seinen alten Winterrädern? Okay, es sind 17 Zoll Räder mit 265/70 R 17 Winterreifen.

Erstens war ein Reifen defekt. Nagel drin. Leider gibt es den Nokian Hakkapeliitta LT nicht mehr sondern nur noch den LT2. Einen neuen Reifen alleine kann man nicht drauf machen - also zwei, so dass zumindest eine Achse identisch bereift ist.

Zweitens waren die Felgen schwarz glänzend. Und auch kein schöner Lack. Kratzer drin. Fand ich hässlich. Also neu mattschwarz pulverbeschichten.

Drittens hatten die Felge eine Einpresstiefe von 20 mm bei 8 Zoll Breite. Damit stehen sie weiter innen im Radkasten als die Sommerräder mit ET 5 bei gleicher Breite. Also kamen H&R Spurverbreiterungen drauf.

So sieht es jetzt in der Totale aus:


Mattschwarze 17 Zoll Felgen mit 265er Nokian Winterreifen. Wie machen sich die Spurverbreiterungen? ET 20 mit SPV 33 ergibt ja negativ 13 mm Einpresstiefe... Na wenn man genau hinschaut...


... könnte man der Auffassung sein, dass die Radabdeckung nun grenzwertig ist. Sieht aber gut aus. Und fährt sich spektakulär gut. So einen guten Radsatz hatte ich noch nie auf dem Defender: leise, komfortabel und absolut spurstabil.

Edit - weil schon mehrere Fragen dazu kamen:
  • Nein, die Felgen haben keine Zulassung. Sind meine Winterräder; zum TÜV muss ich im Sommer.
  • Nein, die Felgen gibt es nicht mehr. Alternativ empfehle ich die MaxXtrac Manta Wheels von Silverline - gibt es als 16, 17, 18 und 20 Zoll Varianten

Kommentare:

  1. Hallo Fred,
    vorab: Danke für deine Hilfe mit den Scheibenwischern! Wer hat sich bloß dieses System ausgedacht ....
    Nun zu den Nokian Hakkapeliitta LT2:
    Danke für die vielen Anregungen und Tipps. Du bist mir eine große Hilfe.
    Du lobst die Nokian Winterreifen wegen Ihrer Geräusch-, Komfort-, Brems- und Nässeeigenschaften. Da ich mich kaum im Gelände bewege, frage ich mich, ob dieser Winterreifen möglicherweise auch für den Sommereinsatz - also ganzjährig - tauglich ist. Deine Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Möglicherweise übersehe ich etwas?
    LG Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, explodieren wird das nichts.

      Ich persönlich würde mich jedoch davor scheuen, ausgewiesene Winterreifen im Sommer zu fahren, da deren Gummimischung nicht auf hohe Temperaturen ausgelegt ist.

      Sofern man mit seiner Jahresfahrleistung das maximale Alter von Reifen (ca. 6 Jahre) ausnutzen kann, kostet doch der zweite Reifensatz nichts.

      Löschen
  2. Ich komme aus dem Norden Deutschlands, hier gibt es eher selten hohe Temperaturen ;-)
    Mir ging es weniger um die Kosten für einen 2. Reifensatz, sondern darum, dass ich auf die von dir beschriebenen Fahreigenschaften des Nokian auch im Sommer nicht hätte verzichten wollen. Hast du denn einen Sommerreifen, von dem du ähnlich begeistert bist? LG und vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt drauf an, welches Format. Im Standard-Defender-Format 235/85 R 16 sind folgende Reifen eher strassenbetont und haben einen guten Ruf:

      Continental CrossContact AT
      Cooper Discoverer A/T3
      Goodyear Wrangler AT/SA
      Nokian Rotiiva A/T

      Ein perfekter Allrounder scheint auch der brandneue BFGoodrich All Terrain T/A KO2 (die "2" ist wichtig) zu sein. Den würde ich wahrscheinlich nehmen.

      Löschen