Samstag, 21. Juli 2012

LED Rücklicht, Bremslicht, Standlicht etc.

Kaum zwei Jahre nachdem ich die LED Hauptscheinwerfer einbauen liess, kam das Verlangen auf, auch die restlichen Glühbirnen im Defender gegen LEDs zu tauschen. Insbesondere bei den Standlichtern gefiel mir das trübe, gelbliche Glimmen nicht mehr.

Gar nicht so einfach, wie ich anfangs dachte. Mein erster Schritt war einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen, wo mir Land Rover mitteilte, dass als Standlichter 5 Watt Birnen mit W5W Sockel verbaut wären. Ein kurzer Blick in Amazon förderte neben ziemlich dubiosen Produkten diese Markenprodukte zu Tage:
Schnell geliefert; aber leider passten sie nicht. Total falscher Sockel. Gründlichere Recherche brachte folgende LED Anbieter ins Visier: http://www.benzinfabrik.de/de/ und http://www.blauertacho4u.de/. Hier gab es allen möglichen LED Kram zum nachrüsten mit soliden Informationen.

Also fand ich raus, dass der Defender Ba15s Fassungen hatten. Ein seltenes Format für Standlichter. Und kompakt müssen sie auch sein - die meisten Ba15s LEDs waren zu lang und passten nicht ins Gehäuse. Mit etwas Mühe fand ich dann 2 Watt LEDs, die passen sollten. Die Helligkeit ist mit fünf zu multiplizieren, um mit normalen Glühlampen vergleichbar zu sein. Also entsprechen 2 Watt LEDs dann 10 Watt Glühlampen.

So sehen die dann aus:
Wie man sieht, war die Standlichtbirne nach drei Jahren schon etwas schwarz. Lange hätte die wohl nicht mehr gehalten. Hier ist neben dem niedrigeren Stromverbrauch die 10 Jahre Lebensdauer der LED doch charmant. So sehen sie dann eingebaut aus.
Links die 2 Watt LED und rechts das normale 5 Watt Glühbirnchen. Der Faktor 5 in der Helligkeit scheint zu stimmen - die 2 Watt LED erscheint doppelt so hell wie die 5 Watt Glühbirne. Und auch die Farbtemperatur passt perfekt zum LED Licht des Hauptscheinwerfers:
Nein, rechts leuchtet nicht der Blinker sondern das serienmässige Standlicht. Übel was?

Also wenn wir schon beim Stromsparen sind, gehen wir auch die Kennzeichenbeleuchtung an. Diesmal traue ich von vornherein dem Handbuch nicht und schraube das Teil auf. Es sind zwei 4 Watt Ba9s Birnchen verbaut. Hier war schnell Ersatz gefunden:
Links 0,5 Watt LED; rechts 4 Watt Birne. Hell ist das.

Also jetzt die Rücklichter. Hier sind beim Defender Bay15d Lampen verbaut. 5 Watt / 21 Watt kombiniert für Rücklicht / Bremslicht. Ersatz war schnell gefunden in Form von 9 Watt LEDs - sogar mit Cree Chip - entsprechen  herkömmlichen 45 Watt Lampen - cool (aber nicht ganz preiswert):
Die kostet jetzt schon ordentlich Geld und sollte ebenfalls doppelt so hell sein wie die verbauten 5/21 Watt Birnen. Aber leider war das nicht der Fall. Rücklicht - rechts LED; links Standard Glühbirne:
Tja und auch das Bremslicht brennt nicht heller - es geht hat eine halbe Sekunde schneller an (was ein Sicherheitsfeature sein könnte, denn bei 100 km/h legt man in einer halben Sekunde rund 30 Meter zurück). Wiederum links Original; rechts LED:
Wie man sieht, sieht man nichts. Da bin ich aber schon etwas enttäuscht. Für den Preis der LED hätte ich mir wahrscheinlich 100 Jahre lang herkömmliche Ersatzlampen kaufen können.

Die LED ist aber verdammt hell. Das rote Gehäuse der Lampe schluckt wohl die ganze Mehrleistung. Wenn man eine baugleiche LED mit Ba15s Sockel z.B. in den Rückfahrscheinwerfer einbaut, erkennt man die gleissende Helligkeit der LED:
Auch probeweise im Blinker verbaut, konnte man deutlich einen Helligkeitsunterschied sehen. Die LEDs gibt es auch rot und gelb. Wahrscheinlich müsste man klare Gläser verwenden und farbige LED, um den vollen Nutzen zu haben.

So jetzt könnte ich mir noch Blinker, dritte Bremsleuchte und Innenraumbeleuchtung vornehmen.

Aber zuerst einmal - was bringt das Ganze ausser Spass und Optik? Stromverbrauch. Wenn mein kleiner Sohn im Defender rumspielt und das Licht anlässt, brennen insgesamt 28 Watt. Diese brauchen also 2,3 Ampere. In 24 Stunden also 56 Ah. Das zwingt eine Batterie schon mal in die Knie. Jetzt 9 Watt oder 18 Ah am Tag. Das verkraftet die Batterie.

Edit 2014: es hat mich die ganze Zeit geärgert, dass die LED Rücklichter und Bremslichter nicht heller sind als die normalen Glühbirnen. Ich habe einfach neue gekauft. Rot und mehr Watt. Bitte hier weiter lesen.

Beitrag vom 26.01.14

Kommentare:

  1. I have a Defender 90 in Dubai and i think you did an excellent job with your car ;) I will certainly benchmark your ideas ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Fred95, beeindruckende Vorteile für die LED. Bin aber auf den genannten Website bei den LED auf den Hinweis gestoßen: Artikel ist im Bereich der STVZO nicht erlaubt! Hast Du eine Einzelabnahme oder wie regelst Du es bei TÜV & Co.?

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Details. Konnte somit meine "normalen" Birnen schnell bestellen.
    Gruss,
    Bernd

    AntwortenLöschen
  4. Hab mir jetzt auch mal welche bestellt für meinen Defender http://www.kienau.de/LED-Auto-nach-Sockel/BA15S/LED-BA15S-HighPower-Osram-Cree-Chip-Set--572.html eingebaut und stelle fest.. die Dinger sind so hell da kann ich nen Fußballplatz mit beleuchten...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Fred,

    ich habe meinen Defender mittlerweile auch mit den Nolden Hauptscheinwerfern ausgestattet und würde nun auch die übrigen Lampen auf LEDs umbauen. Deine Erklärungen hierzu sind super, allerdings möchte ich ganz sicher gehen das ich auch die richtigen LED-Birnen bestelle. Hättest du nochmal die genauen Hersteller/Typen-Angaben für mich. Außerdem interessiert mich natürlich auch wo du die gekauft hast (und ob du zufrieden warst).

    Ich freue mich von dir zu hören.

    Viele Grüße,
    Marco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marco,

      die Bezugsquellen gehen aus meinem Post unschwer hervor - sowie die Typenbezeichnungen. Da die LED Technologie schnell fortschreitet, habe ich die letzten 1,5 Jahren nicht diese Anbieter weiter beobachtet; gehe jedoch davon aus, dass es zwischenzeitlich andere Produkte gibt.

      Und zufrieden? Die LEDs leuchten nach wie vor unverändert; daher bin ich wohl zufrieden.

      Fred.

      Löschen
  6. Servus,
    sehr interesanter Bericht!
    Leider sind diese doch viel besseren Led's nicht STVO, oder?
    Hast Du sie eintragen lassen?
    Wir haben einen Freelander und habe nun nen neuer Defender bestellt. Mich hat das
    auch immer am Freelander gestört, dieses schlechte Rücklicht.
    Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
  7. Standlichtbirne
    Hey Fred
    Lieder kann ich die LED in 2 Watt auf der Seite www.benzinfabrik.de
    nicht finden,
    hast du noch die Art Nr von den LED Standlichtbirnen
    und vom Rückfahrlicht ?
    das wäre super Danke
    powder302001@yahoo.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du schaust auch auf der falschen Seite. Habe ich oben nicht zwei Bezugsquellen angegeben?

      Das ist mein Standlicht: http://www.blauertacho4u.de/de/Kennzeichenbeleuchtung/Ba15s-LED-Metallsockel

      Löschen
  8. super vielen dank.

    Weist du zufällig ob das die richtige Rückfahrlicht LED ist?
    4 Watt iMax chip on board LED, BA15s, LEDP21W, weiss, offroad
    Artikelnummer: 7451
    http://www.benzinfabrik.de/de/led-tfl-sets-offroad/tfl-lampen/4-watt-imax-chip-on-board-led-ba15s-p21w-weiss/
    Und was braucht die Nebelschlussleuchte und das Dritte Bremslicht ???

    Würde mich über eine Antwort freuen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede weisse BA15s LED geht als Rückfahrlicht. Die von Dir verlinkte ist eine solche. Und habe ich auch drin. Zwischenzeitlich gibt es jedoch lichtstärkere LEDs.

      In Nebelschlussleuchte und 3. Bremsleuchte passt ebenfalls eine BA15s LED. Hier kannst Du die Farbe wählen: rot oder weiss. Ich empfehle rot.

      In der Bedienungsanleitung des Defenders findest Du auch die exakte Spezifikation der verwendeten Lampen.

      Löschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Fred,

    tolle Blog, wirklich. Gehe ich nach deiner Beschreibung recht der Annahme, dass du nur die Leuchtmittel (LED) getauscht hast nicht jedoch die Fassungen und Abdeckungen? Bis auf klare Abdeckungen.

    Lieben Gruß

    Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weder Fassungen noch Abdeckungen wurden getauscht. Nur die "Birnen". Zwei Schrauben raus; alte Glühlampe raus; neue LED rein; alles wieder zusammenstecken und festschrauben. Fertig.

      Löschen
  11. Hallo,
    danke für deine Antwort. Du hast aber vorne weiße Blinker. Hast du da nur das Glas ausgetauscht und die Birne oder ein Fertigprodukt (Wipac) benutzt?

    LG

    Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt verstehe ich die Frage. Ja, meine vorderen Blinker haben weisse Gläser. Übrigens schon seit der Wagen das Land Rover Werk verlassen hat. Also serienmässig. Die Blinker stellt Land Rover in gelb und weiss her. Hängt vom Modell ab.

      Ich habe diese Blinker noch nie angefasst. Also blinkt dort auch eine herkömmliche Glühbirne drin und keine LED. Wenn man eine LED in den Blinker steckt, blinkt der schnell, als ob eine Birne ausgefallen wäre. Das Relais kommt mit den niedrigeren Widerständen der LED nicht zurecht.

      Die weissen und gelben Blinker kann man bei Land Rover oder im Zubehör nachkaufen und beliebig vorne und hinten tauschen. Habe ich jedoch nicht bei mir gemacht, wie gesagt. Alles Serie.

      Löschen
  12. Hi,

    nochmal danke. Ich würde dem Defender gerne sein Äußeres lassen, deshalb würde ich auch nur Birnen wechseln. Auch wenn die teurer sind als Wipac LED Leuchten.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Fred,

    ich finde deinen Blog super! Aber warum gehts 2015 nicht weiter? :)

    Ich habe mir dieses Jahr einen der letzten Defender zugelegt, ich bin begeistert.

    Was hälst du von solchen Leuchtensets?

    http://nakatanenga-tours.de/shop/article_LEDSLDEF-W-10/LED-Signalleuchten-Set-für-Land-Rover-Defender.html?sessid=CXiohrJJbNgITDhAyamxIRzY2qMJM637RoZsYDkuZ5gv9Lqc6hAVk1jEhYgRs2PU&shop_param=cid%3D1%26aid%3DLEDSLDEF-W-10%26

    Hier ist auch ein Blinkerrelais dabei, um das beschriebene schnelle Blinken zu verhindern.

    Ich bin mir nicht sicher, ob die gut aussehen oder die Optik zu sehr beeinträchtigen. Was meinst du?

    Funktioniert so ein Relais auch mit deiner Variante, also nur dem Austausch der Lampen?

    Gruß Florian aus Erfurt

    AntwortenLöschen
  14. Tja, die erste Lieferung den Standlichter ist falsch. Der Sockel passt aber sie sind zu lang.
    Leider finde ich nicht die richtigen.
    Schade!

    LG
    martl

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt hab ich sie bekommen und das Licht ist klasse.
    Sieht einfach schöner aus.

    lg
    Martl

    AntwortenLöschen
  16. Danke für den Post, hat mir geholfen die richtigen Birnen zu finden! mach weiter so, Fred!

    AntwortenLöschen